Das offizielle Tourismusportal von Marienbad
Sie sind hier

Sehenswertes

Nalezeno záznamů:  (75)

Park Boheminium

Miniaturlandschaftspark am Ostrand von Marienbad mit einem Lehrpfad mit Miniaturen von bedeutenden Bauwerken und technischen Denkmälern in Tschechien im Maßstab 1:25.

Gütezeichen

Glatzer (Kladská)

Einer der schönsten Plätze in der Egerländer Region ist der Teich und das Jagdschloss Glatzer (Kladská) im Herzen des Landschaftsschutzgebiets Kaiserwald (Slavkovský les).

Gütezeichen

Naturpark an der Prelatquelle

Naturpark bei Prelatquelle bietet Einrichtungen speziell für Kinder. Hier können Sie Würste braten oder die Affenbahn, Klettergerüsten und anderen Attraktionen versuchen.

Gütezeichen

Kloster Teplá

Das Prämonstratenserkloster Tepl wurde 1193 vom sel. Hroznata, einem böhmischen Adeligen, gegründet. Der älteste bis heute erhaltene architektonische Teil ist die romanisch-gotische dreischiffige Hallenkirche Mariä Verkündigung.

Gütezeichen

Hauptkolonnade

Die Hauptkolonnade in Marienbad oder auch Maxim Gorki Kolonnade gehört von Natur aus zu den Symbolen von Marienbad. Die Kolonnade ist ein historisches Denkmal von tschechischen Kurorte.

Gütezeichen

Skalník Park

Skalník Park dominiert der Stadt und ist eine der beliebtesten Plätze in Marienbad. Er wurde am Ende des 19. Jahrhunderts zusammen mit der Stadt gebaut.

Haus der Natur Slavkovský les (Kaiserwald)

Das Besucherzentrum Haus der Natur Slavkovský les in Kladská vermittelt den Besuchern die natürlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten und Schätze des Landschaftsschutzgebietes Slavkovský les – Kaiserwald. Gemeinsames Projekt der Forsten der Tsch. Republik (Lesy ČR, s. p.) und Agentur für Natur- und Landschaftsschutz der Tsch. Republik.

Čiperka-Quelle

Ein Kilometer nördlich von Michelsberg (Michalovy Hory) entfernt, finden wir eine Quelle mit natürlichem Mineralwasser – einen der bekanntesten Säuerlinge des Kaiserwalds – Čiperka. Diese Quelle sprudelt auf der rechten Seite des alten Wassergrabens der bereits aufgegebenen Lazar-Mühle (Lazurov mlýn), ca. 100 Meter vor der Mündung in den Amselbach (Kosí potok).

Königswarter Sauerbrunnen

Der Lehrpfad führt die Besucher zu insgesamt vier Sauerbrunnen: Dachs-, Wildschweins- und zwei Fuchsquellen. Die Königswarter Sauerbrunnen befinden sich, wie der Name schon sagt, ca. einen Kilometer von Bad Königswart entfernt.

Anglikanische Kirche

Sie wurde in den Jahren 1878–1879 im Stil englischer Dorfkirchen zum Gedächtnis an den hier 1867 verstorbenen Kurgast, John Scott of Rodono, auf Kosten der Witwe gebaut.

Laska´s Kapelle

Diese Kapelle liess der Direktor des hiesigen Theaters Julius Laska im 1909 als Erinnerung an seine gestorbene Frau erbauen. Es ist ein schlanker neu gotischer Bau.

Homolka

Dieses Naturdenkmal befindet sich etwa zwei Kilometer südöstlich von der Stadt Petschau (Bečov nad Teplou) entfernt und ist in der Nähe der Straße Richtung Chodov. Es wurde errichtet um einen Fels zu schützen, der ein präparierter Basaltaufschluss mit einer typischen Säulenabsonderung ist.

Sie sind hier
Karlovarský krajŽivý krajGSTEKudyznudy
Datenschutz- und Cookie-Einstellungen 🍪

The website uses cookies to provide services, personalize ads and analyze traffic.

By making the following choice, you agree to our privacy policy and cookies.You can change your settings at any time.