Das offizielle Tourismusportal von Marienbad
Sie sind hier

Königswarter Sauerbrunnen

Der Lehrpfad führt die Besucher zu insgesamt vier Sauerbrunnen: Dachs-, Wildschweins- und zwei Fuchsquellen. Die Königswarter Sauerbrunnen befinden sich, wie der Name schon sagt, ca. einen Kilometer von Bad Königswart entfernt.

Wenn Sie von Bad Königswart starten, gehen Sie auf der Straße in Richtung Valy, nach ca. einem Kilometer sehen Sie auf der linken Straßenseite die Infotafel, wo der Lehrpfad beginnt. Die Strecke hat eine Länge von ca. 2 Kilometern, zu den Quellen führen befestigte Holzwege.

Fuchsquellen

Die Quellen werden in zwei hölzerne Auffangbecken direkt nebeneinander geleitet. 2001 wurden die Sauerbrunnen gereinigt und in unmittelbarer Umgebung wurde ein Bach verlegt, damit dieser die Quellen nicht überschwemmt.
2007 wurden die Quellen überdacht und mit einem Holzgehweg versehen. Die Sauerbrunnen sind Bestandteil des Lehrpfads Königswarter Sauerbrunnen. Anteil an CO2 beträgt 1960 mg / l. Die Sauerbrunnen werden nicht vom Gesundheitsamt geprüft.

Wildschweinquelle

Die Quelle wurde 2002 an Stellen wiederentdeckt, wo sich größere Mengen von entweichendem Oxid vorfanden. Eine Holzverbauung sichert die Quelle ab. Die Quelle erhielt ihren Namen nach dem starken Wildschweinvorkommen in dieser Gegend. Der Sauerbrunnen ist Bestandteil des Lehrpfades. Der Anteil an CO2 beträgt 2300 mg / l. Der Sauerbrunnen wird nicht vom Gesundheitsamt geprüft.

Maria-Quelle

Die Quelle wird lediglich in einem Brunnen unterhalb des Kurhauses Šárka aufgefangen.

Richard-Quelle

Eine Naturheilquelle. Die Quelle befindet sich im Kurbereich von Königswart. Es ist ein kaltes Mineralwasser vom Typ hydrokohlen-schwefel -kalziumbitter, mit einer Quelltiefe um 10 m und einer Temperatur von 9° C. Verwalter der Quelle ist das Kinderkurhaus Bad Königswart, und sie wird deshalb regelmäßig geprüft. Der Sauerbrunnen ist sehr bekömmlich und stark hypotonisch, senkt den Blutdruck und beugt Muskelspannungen vor.

Viktor und Helena Quelle

Diese beiden Heilquellen sind natürliche und eisenhaltige Sauerbrunnen vom Typ hydrokohlen-schwefel -kalziumbitter mit erhöhtem Anteil an Quarzsäuren, Kalzium und Spodium, kalt und hypotonisch. Beide Quellen haben einen Trink-Pavillon.

Sie sind hier
Karlovarský krajŽivý kraj